Zweifel (Doubt)

Eine Parabel Von John Patrick Shanley Inszenierung: Ute Richter Premiere: Do 14. März 2019 Es spielen:  Joanne Gläsel Julia Sina Ibrahim Mirja Henking Philip Leenders Eine katholische Schule in der New Yorker Bronx, 1964. Die prinzipien- treue Schulleiterin Schwester... ... weiterlesen

Die Lüge

Inszenierung: Christian Schulz Premiere: 16. August 2018 Es spielen:  Winnie Ricarda Bistram Peter Volksdorf Yvonne Döring Christian Schulz Alice und Paul, seit Jahren verheiratet, haben ihre besten Freunde, Laurence und Michel, ebenfalls ein Ehepaar, zum Abendessen... ... weiterlesen

Komplize (Complicit)

von Joe Sutton   Premiere: Do 31. Mai 2018 Programmheft: Komplize (herunterladen) Inszenierung: Ute Richter Es spielen:  Elisabeth-Marie Leistikow Philip Leenders Christian Schulz Joe Sutton Komplize (Complicit) Als das Stück „Komplize“ von Joe Sutton im letzten... ... weiterlesen

Die Studentin und Monsieur Henri

Komödie von Yvan Calbérac   Premiere: Do 30. November 2017   Inszenierung: Christian Schulz Es spielen: Benedict Freitag, Mirja Henking, Philip Leenders, Anke Sonnentag Benedict Freitag Mirja Henking Philip Leenders Anke Sonnentag Paul stellt seinen Vater... ... weiterlesen

Als ob es regnen würde

Komödie von Sébastien Thiéry   Premiere: Do 03. August 2017   Inszenierung: Wolfgang Mettenberger Es spielen: Nadine Ehrenreich, Antje Geerk, Michael Rotmann, Dirk Weidner Nadine Ehrenreich Antje Geerk Michael Rothmann Dirk Weidner Bruno und Laurence führen... ... weiterlesen

BLAU / ORANGE

von Joe Penhall Inszenierung: Ute Richter Spielzeit: 13. April 2017 bis 16. Juli 2017 Es spielen: Philipp Oliver Baumgarten, Patrick Joseph, Christian Schulz   Philipp Oliver Baumgarten Patrick Joseph Christian Schulz Ort: Eine Nervenklinik in London. Zeit:... ... weiterlesen

Das Abschiedsdinner

Komödie von Matthieu Delaporte / Alexandre de la Patellière Inszenierung: Ute Richter Spielzeit: 13. Okt. 2016 bis 23. März 2017 Es spielen: Yvonne Döring, Christian Schulz und Markus Streubel                    ... ... weiterlesen

Das Original

Inszenierung: Ute Richter Spielzeit: 16. Juni 2016 und vorerst bis Ende August 2016 Es spielen: Lena Sabine Berg und Rolf Mautz                   Lena Sabine Berg als Maude Gutmann Rolf Mautz als Lionel Percy   Selbst... ... weiterlesen

Gastspiel: Wonders Ende

Der bekannte Rockmusiker und Entertainer Freddy Wonder gibt mit seiner erfahrenen und eingespielten Band,  ein tolles Konzert  – wie immer.  Aber es läuft nicht wie immer!Der alternde Rock’n Roll Frontmann funktioniert nicht mehr so wie er soll. Nur ein kleines... ... weiterlesen

Michael Schmitter

Nach einer landwirtschaftlichen Ausbildung absolvierte Michael Schmitter die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Saarbrücken (Diplom 1988) und lebt mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in Freiburg im Breisgau. Seither stand er für zahlreiche... ... weiterlesen

Werner Opitz

Sein erstes festes Engagement erhielt Werner Opitz am Luzerner Theater in der Schweiz. Das Hamburger Thalia Theater, das Badische Theater Karlsruhe und das Stadttheater Bern folgten, bis er von 1979 – 1986 an das Hessische Staatstheater nach Wiesbaden ging. Seit 1986 ist Werner Opitz freischaffend im gesamten deutschsprachigen Raum tätig.

... weiterlesen

Der mit den Augen spricht

Die Beine David Faulkners haben nach einem Schlaganfall den Dienst versagt, auch mit der Sprache haperts – immerhin aber funktionieren noch sowohl Herz und Hand, als auch (das machts ihm nicht gerade leichter) der Verstand – und seine hellwachen Augen …

... weiterlesen

Wie weit Liebe gehen kann

David Faulkner war bis vor kurzem ein gefeierter Schauspieler, der sich die Rol – len aussuchen konnte. Und ein Schürzenjäger vor dem Herrn – die Zahl seiner Bett-Kurzgeschichten ist beeindruckend. Seine Ehefrau Jenny weiß davon und erträgt es, wie auch immer.

... weiterlesen

Emotionaler Schock

Der gefeierte Schauspieler David Faulkner ist nur noch ein Schatten seiner selbst. Seit seinem Schlaganfall kann er nicht mehr gehen, kaum noch sprechen. Von dem verzweifelten Versuch seiner Ehefrau, sein altes Selbst wieder zu wecken, erzählt das Stück „Einst ein Tiger“ von Peter Yeldham, das bei seiner Uraufführung am Zimmertheater in Heidelberg mit einem starken Darstellerensemble und einer klug zurückhaltenden Inszenierung überzeugte.

... weiterlesen

Fettes Schwein

Eigentlich könnte Helen Toms Traumfrau sein: Sie ist intelligent, schlagfertig, charmant und sie teilt sein Faible für Kriegsfilme. Die Sache hat nur einen Haken: sie ist sehr dick, „super size“, oder kurz gesagt einfach fett. Seinen Kollegen stellt er sie daher lieber nicht vor.

... weiterlesen

Wir lieben und wissen nichts

Zwei Paare treffen sich zum Wohnungstausch. Doch die Schlüsselübergabe gerät zum Desaster: Weltanschauungen, Lebensentwürfe und Beziehungskonzepte prallen aufeinander.

Hannah muss für einige Zeit nach Zürich, um dort Zen-Kurse für gestresste Bankmanager zu geben.

... weiterlesen

Die Wahrheit

Florian Zeller stellt seiner Komödie „Die Wahrheit“ ein Zitat Voltaires voran: „Die Lüge ist eine Tugend, wenn sie es erlaubt, das Leiden zu vermeiden. Lügen Sie, meine Damen, seien Sie tugendhaft…Ich werde Ihnen bei Gelegenheit Gleiches mit Gleichem vergelten.“ Und mit sieben knappen, klaren, luziden Szenen illustriert Zeller danach Voltaires französische Frivolität.

... weiterlesen

Der Vorname

Fünf Freunde treffen sich zu einem gemütlichen Abend mit marokkanischem Buffet. Doch als ein Vater in spe verkündet, seinen Sohn Adolphe nennen zu wollen, läuft das fröhliche Beisammensein völlig aus dem Ruder.

... weiterlesen

Zeitstillstand

Die amerikanische Fotojournalistin Sarah Goodwin kehrt schwer verletzt von ihrem Einsatz im Nahen Osten nach New York zurück. Ihr Freund und Lebensgefährte James Dodd, selbst Freier Auslands-reporter, bringt sie in ihre gemeinsame Wohnung. Mit Wasser aus der Leitung (!) und Scotch stoßen sie an auf die bevorstehenden Arzttermine und die gemeinsame Genesung.

... weiterlesen

Blindes Vertrauen

Harry hat es geschafft. Der Traum vom glücklichen und erfolgreichen Leben ist wahr geworden. In seinem Job als Broker und Immobilienhändler hat er es zu Geld, Ansehen, Macht gebracht. Und an seiner Seite hat er seine bildhübsche Frau Sascha, um die ihn alle beneiden; und Theo, Geschäftspartner, Auftraggeber, bester Freund – interessanterweise auch Ex-Liebhaber von Sascha – kümmert sich rührend, beinahe väterlich um beide.

... weiterlesen

Der dressierte Mann

Ausgerechnet als Bastian sie mit Fünf-Gänge-Sterne-Candlelight-Dinner und Verlobungsring daheim erwartet, wird es bei Helen später: Der Chef hat ihr den Job des Chief Executive Officer angeboten, auf den Bastian selbst insgeheim spekuliert hatte.

... weiterlesen

Wer sind Sie?

„Welchen Tag haben wir heute?“ – auch „Wer sind Sie?“ sind keine ungewöhnlichen Fragen. Nur, wenn das Interesse an dem Wochentag in kurzen Abständen wiederholt wird oder sich die Frage „Wer sind Sie?“ an die Tochter wendet, ist das irritierend.

... weiterlesen

Gut gegen Nordwind

Gibt es in einer vom Alltag besetzten Wirklichkeit einen besser geschützten Raum für gelebte Sehnsüchte als den virtuellen?
Ein einziger falscher Buchstabe lässt Emmi Rothners Mail irrtümlich bei Leo Leike landen. Leike antwortet, und es beginnt eine nette Plauderei zwischen den beiden.

... weiterlesen

Venedig im Schnee

Zufällig hat Jean-Luc seinen früheren Studien-Kollegen Christophe getroffen und ihn samt Partnerin spontan zum Abendessen eingeladen. Während er und seine Verlobte Nathalie noch dabei sind, alles für den Abend vorzubereiten, treffen Christophe und seine neue Freundin Patricia leicht verspätet ein.

... weiterlesen

Einladung zum Abendessen

Anwalt John, seine Frau Sarah und Stephanie, Chefin einer Werbeagentur, feiern deren Geburtstag bei Marian und David.
Das Essen, die Weine, die Musik, das ganze Drum und Dran ist perfekt. Doch die Gastgeberin, Marian, gehört zu jenen Frauen, die lieber einen guten Freund verlieren, als eine Pointe aus- lassen.

... weiterlesen

Blast from the past – brisante Erinnerung

Brisante Erinnerung ist eine bissige Liebeskomödie und zugleich ein Nerven zerreißender Politthriller – spannend, provokant und unterhaltsam.

Jack, ein hoch dekorierter Nato-General, taucht siebzehn Jahre nachdem er als normaler Soldat seine damals siebzehnjährige Geliebte, Polly, der Karriere wegen verlassen hatte, nachts um zwei Uhr wieder bei ihr auf.

... weiterlesen

Dämonen

Ohne Ziel und ausweglos erscheint Hannah das Leben. Sie hat ihren siebenjährigen Sohn bei einem Autounfall verloren. Darüber droht auch ihre Ehe zu zerbrechen. Einzig ihr Freund Jamie, der sie seit Jahren verehrt, vermag ihr bei den wöchentlichen Treffen kurze Momente des Trostes und der Entspannung zu verschaffen.

... weiterlesen

Unwiderstehlich

ER ist Jurist, SIE ist Verlagslektorin. Eines Abends, als SIE von einer Lektoratsbesprechung mit einem berühmten Schriftsteller, dessen Werk SIE schon lange bewundert und der im Ruf eines unverbesserlichen Don Juan steht, zurückkommt, versucht ER hartnäckig und unnachgiebig von ihr zu erfahren, ob dieser „unwiderstehliche“ Mann in ihr ein „unwiderstehliches“ Verlangen ausgelöst habe…

... weiterlesen

Talfahrt

Was ging in dem erfolgreichen, charmanten Mann Anfang sechzig in jener Nacht vor? Er hatte in einem Motel auf Mount Morgan schon im Bett gelegen. Warum stand er auf, setzte sich in seinen Porsche und fuhr die vereiste Paßstrasse hinab, nachdem er eine Absperrung weggeräumt hatte?

... weiterlesen

Alte Freunde (Cloaca)

Vier Männer um die fünfzig, seit langem Freunde, müssen feststellen, dass ihre Lebensentwürfe ins Wanken geraten. Sie erneuern ihren Treueschwur aus Studentenzeiten und versprechen einander, sich immer zu helfen. Doch als es ernst wird, ist sich jeder selbst der Nächste…

... weiterlesen

Gott des Gemezelts

Der elfjährige Ferdinand – je nach Sichtweise ein ganzer Kerl, Schläger oder Streber – ist Anlass für den Besuch seiner Eltern Annette und Alain Reille bei Véronique und Michel Houillé, den Eltern von Ferdinands Schulkameraden Bruno. Die Paare treffen sich zum Krisengipfel.

... weiterlesen

Blackbird

„Wie ein Gespenst, das aus dem Nichts auftaucht“…
steht Una vor Raymond. Vor sechzehn Jahren waren sie ein Liebespaar. Jetzt stellt die erwachsen gewordene Frau ihn, der unter neuem Namen auch ein neues Leben versucht, zur Rede.

... weiterlesen

Willkommen in deinem Leben

Als Charlie Cox erfährt, dass er nur noch wenige Monate zu leben hat, rast er ziellos mit dem Auto davon. Er hadert mit dem Schicksal und stellt plötzlich fest, dass er noch gar nicht richtig gelebt hat. Statt selbst zu schreiben, ist er nur ein mittelmäßiger Lektor geworden, und auf die große Liebe seines Lebens wartet er noch immer.

... weiterlesen

Kleine Eheverbrechen

Gilles hat durch einen mysteriösen Unfall (war es ein Unfall?) sein Gedächtnis verloren. Seine Ehefrau Lisa, mit der er seit 19 Jahren verheiratet ist, kehrt mit ihm in die gemeinsame Wohnung zurück.

Ist es wirklich seine Wohnung? Ist Lisa wirklich seine Frau? Gilles kann sich (scheinbar?) an nichts erinnern.

... weiterlesen

Die Grönholm-Methode

Die Grönholm-Methode ist das neueste Stück des katalanischen Erfolgsautors Jordi Galceran, das in der letzten Saison am Nationaltheater Catalunya in Barcelona uraufgeführt wurde und 2005 in Barcelona und Madrid zu einem riesigen Publikumserfolg mit mehr als 200.000 Zuschauern wurde. …

... weiterlesen

Antilopen

Irgendwo in Afrika. Ein Entwicklungshelfer und seine Frau blicken auf vierzehn Jahre zermürbenden Kampfes gegen die Armut des Landes, den Hunger, gegen den unwirtlichen Boden und gegen politische Korruption zurück. Wie um das Elend auszublenden, haben sie sich mit den Jahren immer mehr in einer Siedlung für Weiße verbarrikadiert wie in einem Bunker: Einen Tag vor ihrer endgültigen Abreise nach Europa bleibt ihnen nichts als Resignation. …

... weiterlesen

Endgeil

Plötzlich, eines Nachmittags, steht Mick Stemmer, ein Schüler von knapp siebzehn Jahren, im Arbeitszimmer seines Großvaters, des freien Publizisten Georg Stemmer, sechzig; dessen Sohn und Schwiegertochter, die Eltern des jungen Mick, wollen an geblich ohne Kind Urlaub machen. …

... weiterlesen

Oskar und die Dame in Rosa

„Die Dame in Rosa“, Oma Rosa, wie Oskar sie nennt, arbeitet als freiwillige Betreuerin auf einer Kinderkrebsstation (in Frankreich tragen diese ehrenamtlichen Helferinnen in den Kliniken rosa Kittel), dort gewinnt sie das Vertrauen des an Leukämie erkrankten elfjährigen Oskar, der nur noch wenige Tage zu leben hat, und fasst eine besonders starke Zuneigung zu ihm, wie er zu ihr. …

... weiterlesen

37 Ansichtskarten

Nach jahrelangem Reisen kehrt Avery mit seiner Verlobten Gillian in den Schoß der Familie zurück. Doch irgendwie ist zu Hause nichts so, wie er es in Erinnerung zu haben glaubte.

Die Mutter zeigt Anzeichen von Verwirrung und sieht nur noch die schönen Seiten des Lebens. …

... weiterlesen

Die Kopien (a Number)

Wie wäre das: Man läuft durch die Strassen und begegnet sich selbst: Wenn das da drüben ich bin, wer bin dann ich? Cloning. Ein Thema, das alle beschäftigt, weil es die Fragen nach dem, was das Einzigartige eines Menschen ausmacht, wieder in aller Dringlichkeit stellt. …

... weiterlesen

Freunde zum Essen

Donald Marguiles nimmt in seinem Stück über Freundschaft, Liebe, Ehe und Haute Cuisine die eigene Generation auf´s Korn: In den Vierzigern jetzt, mit noch schulpflichtigen Kindern, gut situiert wie er selbst an der Yale School of Drama, und doch verunsichert in dem Bewusstsein, dass echte Lebensveränderungen nur jetzt noch möglich scheinen, während ein überlegtes Festhalten am Erreichten und Gewohnten schon die Schatten zunehmender Verwundbarkeit und Vereinsamung ahnen lässt. …

... weiterlesen

Das Maß der Dinge

Adam ist ein netter Kerl, aber ein bisschen schüchtern. Mode und Lifestyle bedeuten ihm nichts, etwas halbherzig studiert er Anglistik, hauptsächlich aber ist er mit diversen Aushilfsjobs beschäftigt. Eine ungewöhnliche Liebesgeschichte nimmt ihren Anfang, als sich die energische Kunststudentin Evelyn in den Kopf setzt, eine Skulptur in eben dem Museum mit Farbe zu besprühen, in dem Adam als Aufsicht tätig ist. …

... weiterlesen

Das Urteil

Bei einer Zwischenlandung auf dem Weg von New York nach Hamburg erlebt der Antiquar S.Rabinovicz eine Reihe von Überraschungen. Auf Bitten einer Hostess hat er seinen Platz in der Anschlussmaschine einem Unbekannten überlassen. …

... weiterlesen
[ajax_load_more category=""]

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung (als Menüpunkt zufinden)

Schließen