umbruch_4_Neuvon Brian Parks

Inszenierung: Ute Richter

Vorstellungen: 112   Besucher: 10.135

Es spielen:

Anwalt John, seine Frau Sarah und Stephanie, Chefin einer Werbeagentur, feiern deren Geburtstag bei Marian und David.
Das Essen, die Weine, die Musik, das ganze Drum und Dran ist perfekt. Doch die Gastgeberin, Marian,  gehört zu jenen Frauen, die lieber einen guten Freund verlieren, als eine Pointe aus- lassen. Das Gespräch beim Dinner ist ein Sperrfeuer aus witzig -bösartig – zynischen Spitzen, herablassenden Bonmots und mutwilligen Tief-Schlägen, die vor allem auf  ihren Mann David zielen. Ob es um Übergewicht geht oder Behinderte, den nächsten Urlaub oder die jüngste Einladung, gelästert wird über alles. Als letztes Tabu bleibt „Wer verdient was“?!

Der schwelende Konflikt zwischen dem desillusionierten Verlags-leiter David, der auf den um sich greifenden Werteverlust mit Verdruss reagiert, und Marians selbstgefälliger, kalt lächelnder Menschen-Verspottung eskaliert kurz vor dem Dessert. „Fleisch zerreißen wie Hunde“ lautet die Übersetzung des griechischen „sarkasmos“, erklärt David. Dass er es wörtlich so meint, verstehen die Freunde erst, als er blutbespritzt aus der Küche zurückkommt, in die er mit Marian verschwunden war…

Mit pointengespickten Wortwechseln und gnadenloser Rigorosität gibt dieses tief schwarzhumorige Stück den Blick
frei auf eine Gesellschaft, deren Handlungsweisen vordringlich bestimmt sind von dem Verlangen nachimmer mehr!

Bilder

Mehr Bilder können Sie im entsprechenden Album bei Flickr ansehen.