umbruch_4_Neuvon Matthieu Delaporte & Alexandre de la Patellière

Inszenierung: Ute Richter

Vorstellungen: 179   Besucher: 16369

Es spielen:

 

Fünf Freunde treffen sich zu einem gemütlichen Abend mit marokkanischem Buffet. Doch als ein Vater in spe verkündet, seinen Sohn Adolphe nennen zu wollen, läuft das fröhliche Beisammensein völlig aus dem Ruder.

Das Theaterstück der erfolgreichen Drehbuchautoren Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patelliere, das auch schon im Kino zu sehen war, ist in Paris längst ein Renner. Jetzt erobert die Gesellschaftskomödie auch die deutschen Bühnen.

Mit seiner Namensankündigung bringt der dominante Victor seinen Schwager, Literaturprofessor Pierre, zur Weißglut. „Das ist ein faschistischer Akt, Diskussion beendet“, schreit er so laut, dass die Kinder fast wach werden. Doch als Victor das Chaos, das er angerichtet hat, wieder ordnen will, ist es zu spät. Längst liegen die Nerven bei allen blank und lange zurück gehaltene Wahrheiten kommen ans Licht. So verkündet Victors schwangere Frau Anna, dass sie die Namen von Pierres Kindern Adonas und Athena noch nie leiden konnte, der stille Freund Claude wird als vermeintlich schwul geoutet und Pierres frustrierte Frau Elisabeth sagt ihrem Mann endlich mal die Meinung…

Bilder

Mehr Bilder können Sie im Album bei Flickr ansehen.