umbruch_4_Neuvon Maria Goos

Inszenierung: Ute Richter

Vorstellungen: 151   Besucher: 13.875

Es spielen:  

Vier Männer um die fünfzig, seit langem Freunde, müssen feststellen, dass ihre Lebensentwürfe ins Wanken geraten. Sie erneuern ihren Treueschwur aus Studentenzeiten und versprechen einander, sich immer zu helfen. Doch als es ernst wird, ist sich jeder selbst der Nächste…

Joop, ein ehrgeiziger Abgeordneter mit Aussichten auf einen Ministerposten, flüchtet vor seiner kriselnden Ehe und zieht bei
Pieter ein. Pieter, Beamter in der Kulturverwaltung, hat auch ein Problem. Die Stadt fordert von ihm Bilder eines Malers zurück, der früher als unbedeutend galt, heute jedoch hoch gehandelt wird. Jahrelang hat Pieter die Bilder geschenkt bekommen und einige bereits verkauft. Helfen könnte ihm der Top-Anwalt Tom, der aber wegen seiner Kokain-Abhängigkeit vor dem Ende seiner Karriere steht und sein Leben als Werbetexter für Kataloge fristet. Vierter im Bunde ist der Theaterregisseur Maarten. Gerade arbeitet er an einem Stück, in dem die 18-jährige Tochter von Joop eine Hauptrolle spielt…

„Die wahrscheinlich beste niederländische Komödie, die es je gab. Maria Goos schreibt Dialoge, die das Innenleben ihrer Figuren wie mit dem Skalpell freilegen. Ihr Stück funkelt vor Witz und unerwarteten Wendungen, die nicht nur Gelächter provozieren, sondern ebenso Wahrheiten enthüllen“, meinte die Presse nach der Uraufführung.

„Cloaca“ wurde im Oktober 2002 in der Stadsschouwburg in Amsterdam uraufgeführt. Im September 2004 erlebte das Stück am Old Vic Theatre in London seine englischsprachige Premiere. Unter dem Titel „Alte Freunde“ brachte das Renaissance Theater in Berlin am 26. Februar 2006 die deutschsprachige Erstaufführung heraus.

Bilder

Mehr Bilder können Sie im entsprechenden Album bei Flickr ansehen.