von Michael McKeever

Inszenierung: Ute Richter

Vorstellungen: 153   Besucher: 11.926

 

Darsteller:
Bettina Franke
Ingo Heise
Dagmar Hessenland
Marie-Agnes Reintgen
Hanna Wingler
Nele Woydt

Nach jahrelangem Reisen kehrt Avery mit seiner Verlobten Gillian in den Schoß der Familie zurück. Doch irgendwie ist zu Hause nichts so, wie er es in Erinnerung zu haben glaubte.

Die Mutter zeigt Anzeichen von Verwirrung und sieht nur noch die schönen Seiten des Lebens. Die Großmutter ist gar nicht tot, sondern lebt in einer Kammer neben der Küche. Der Vater spielt am liebsten nachts Golf. Die Tante betreibt eine Telefon-Agentur für sexuell frustrierte Senioren. Das ganze Haus steht schief und droht zu versinken. Im Gästezimmer ist ein Elch, die Toilette explodiert, und was hat der Hund mit den vermissten Nachbarskindern zu tun…?

***

„37 Ansichtskarten“ ist skurril und romantisch zugleich. Dieses ganz besondere Stück, das gleichermaßen an Feydeau und Monty Python, an Ionesco und Shaffer erinnert, hat die (glückliche) Flucht des Menschen vor der Realität zum Thema und dies wird schonungslos, überdreht und auch unendlich zart behandelt.

Bilder

Mehr Bilder können Sie im entsprechenden Album bei Flickr ansehen.


Kritiken

presse2 presse1